Aktive Regionen und Stadtteile sind wichtige Faktoren für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Kirchengemeinden können, als starke Kooperationspartner für Kommunen und Vereinen, das Zusammenleben vor Ort rege mitgestalten. Vieler Orts stehen Kirchengemeinden vor großen Veränderungsprozessen. In diesem Seminar wollen wir die Veränderungsprozesse in den eigenen Kirchengemeinden lokalisieren, nach Förder- und Kooperationsmöglichkeiten in der Region suchen und Best-Practice Beispiele sammeln, wie Kirchengemeinden durch eine stärkere Verwurzelung im Gemeinwesen, zum Segen für die eigene Region werden.

Termine: 14.02. – 15.02.2022
Leitung: Henrike Lederer
Tagungskosten: 190,00 Euro inkl. Verpflegung und Übernachtung
Flyer: download

Bild: © pixabay.com