Rund 12 Millionen Tonnen Lebensmittel landen in Deutschland pro Jahr im Müll. Es wird davon ausgegangen, dass mit dem Essen, dass weltweit weggeschmissen wird, theoretisch die gesamte Weltbevölkerung ernährt werden könnte, aber in vielen Teilen der Welt gibt es Hungersnöte. Was können wir gegen diese unglaubliche Verschwendung tun? Was muss sich politisch ändern, welche Verantwortung trägt jede*r einzelne und welche Folgen hat das Ganze?

Unterstützt wird der Workshop durch das Projekt „Mittel zum Leben“ (https://www.mittel-zum-leben.info/)

Termin: 28.10.2021    09.00 – 13.00 Uhr
Leitung: Johanna Rohde
Referentin: Laura Töpfer
Tagungskosten: kostenlos

Bild: ©www.demokratietag-rlp.de