Wie kann ich mit Veranstaltungen und Projekten die Demokratie schützen und ein Zeichen gegen Rechts setzen? Wir werden es ausprobieren und dabei viel sowohl über Projektmanagement als auch über Rechtsextremismus lernen!

Am 24. März 2022 soll es nämlich eine große Abendveranstaltung zum Thema „Engagement gegen Rechts“ geben. Aber: Worum soll es genau gehen? Wie soll das ablaufen? Wer soll kommen? – das entscheidet ihr, ein Team aus Jugendlichen ab 15 Jahren.

Gemeinsam durchlauft ihr innerhalb weniger Wochen eine kleine Ausbildung in Projekt-/ Veranstaltungsmanagement und kommt unmittelbar ins Handeln, schließlich soll die Veranstaltung am 24. März ein voller Erfolg werden. Wie viel ihr euch einbringen könnt und wollt, entscheidet ihr. Wir bieten euch jedenfalls folgende Unterstützungen:

  • Freitag, den 4. Februar 2022: Projekttag zu „Rechtspopulismus/-extremismus“, zu dem ihr ganz sicher von der Schule freigestellt werdet
  • Kleingruppenarbeiten und abendliche Coachings/Inputs per Zoom, ganz nach euren Wünschen
  • 19. oder 20. März: Projekttag zu einem Thema eurer Wahl, z. B. Moderation oder Evaluation

Bei all diesen Schritten bekommt ihr tatkräftige Unterstützung von Fach- und Methoden-Expert*innen, also ein intensives Coaching in einer Kleingruppe. Außerdem bekommt ihr eine offizielle Bescheinigung, die euer Engagement dokumentiert und Bewerbungen u. ä. beigefügt werden kann.

Gefördert durch den Kinder- und Jugendplan des Bundes

Termin: 04.02.2022
Zeitraum bis 30.03.2022
Leitung: Johanna Rohde
Kooperation: Evangelische Akademie im Rheinland
Evangelische Akademie Villigst
Tagungskosten: kostenlos

Bild: ©pixabay