Dem Bewegungsmangel gilt es körperliche Aktivität entgegen zu setzen. Kinder haben einen instinktiven Bewegungsdrang; durch Bewegung und Malen drücken sie Gefühle aus. Bewegung und Malen begleiten das Sprechen. Es gibt Zusammenhänge zwischen Gehirnentwicklung und Kreativtraining. Bewegungs- und Malübungen schaffen neue Verbindungen zwischen Gehirnzellen, steigern das geistige Potenzial und haben
euphorisierende Wirkung. Übungen fördern den eigenen künstlerischen Ausdruck, regen das Denken an und stärken emotionale Intelligenz.

Termin: 24.06.2019 bis 25.06.2019
Leitung: Helga Seelbach, Katharina Otte-Varolgil
Referentin: Eva Kagermann-Otte
Tagungskosten: 180,00 Euro inkl. Verpflegung und Übernachtung im EZ
Flyer: download

Bild: Otte-Varolgil