Terminübersicht zu „Klimabildung & Bildung nachhaltige Entwicklung“

Im Bereich der Umweltbildung haben wir verschiedene Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Das Spektrum reicht von erlebnispädagogischen Angeboten über halbtägige Klimabildungseinheiten im Wald bis zum Bildungsurlaub. Auch Methodenschulungen für Erzieherinnen u.a. finden Sie im Jahresprogramm. Sammelflyer-Ferienkids, Sammelflyer-Schulklassen, Sammelflyer BNE und Klima

Mai
14
Mo
Bildungsurlaub: Stärke deine „Wurzeln“ – Die Kraft der Natur entdecken und für den persönlichen Ausgleich im beruflichen und privaten Alltag nutzen
Mai 14 – Mai 18 ganztägig
Bildungsurlaub: Stärke deine "Wurzeln“ - Die Kraft der Natur entdecken und für den persönlichen Ausgleich im beruflichen und privaten Alltag nutzen

Die Anforderungen an unseren beruflichen und privaten Alltag werden immer größer. Umso wichtiger werden Zeiten, in denen wir regenerieren können. Mit diesem Seminar möchten wir Sie einladen, sich diese wichtige Zeit zu nehmen und uns in die wunderschöne Natur des Westerwaldes zu begleiten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie durch unmittelbare Naturerfahrungen Ihre persönlichen „Wurzeln“ stärken können.

Termin:  14.05.2018 bis 18.05.2018
Leitung: Christoph Diefenbach
Kosten: 365,00 Euro im EZ inkl. Verpflegung und Übernachtung
Flyer: download

Bild: root-cocoparisienne, pixabay.com

Mai
25
Fr
Zusammenhänge des globalen Lebensmittelsystems verstehen – Trainingsprogramm nachhaltige Ernährung
Mai 25 – Mai 27 ganztägig
Zusammenhänge des globalen Lebensmittelsystems verstehen - Trainingsprogramm nachhaltige Ernährung

Die Slow Food Youth Akademie ist ein aus sieben Themen-Workshops bestehendes interaktives Trainingsprogramm für Auszubildende, junge Berufstätige, Studierende aus den Bereichen Gastronomie und Lebensmittelproduktion und für alle an Ernährung Interessierte.

Sie trägt dazu bei, die Initiativen und guten Ideen von jungen changemakern zusammenzubringen, um das Lebensmittelsystem nachhaltig zu verändern.

 

Termin:  25.05. – 27.05.2018
Leitung:  Axel Dosch
Kooperation: slowfood Deutschland
Referentin: Elia Cancellor
Tagungskosten: ab 140,00 EUR

Bild: Dosch_LJA

Mai
26
Sa
Weltretter 1.0 – Ausbildung zum Klimabotschafter/zur Klimabotschafterin für Jugendliche & junge Geflüchtete ab 14 Jahre (drei Module)
Mai 26 – Dez 9 ganztägig
Weltretter 1.0 - Ausbildung zum Klimabotschafter/zur Klimabotschafterin für Jugendliche & junge Geflüchtete ab 14 Jahre (drei Module)

Du wolltest schon immer mal die ganze Welt retten? Dann komm mit und lass dich zum Klimabotschafter/zur Klimabotschafterin ausbilden. Du erhältst Fachwissen über die Folgen des Klimawandels und lernst die wichtigsten Grundlagen des Klimaschutzes kennen. Gemeinsam erarbeiten wir Methoden, damit du nach erfolgter Ausbildung deine eigenen Klimaschutz- Projekte, zum Beispiel an deiner Schule, durchführen kannst.

Termine: 26.05.18 Infoveranstaltung, 09. bis 13.07.18 (Modul I), 24. bis 26.08.18 (Modul II), 07. bis 09.12.18 (Modul III)
Leitung: Christoph Diefenbach
Kooperation: klimabildungplus
Kosten: kostenfrei
Flyer: download

Bild: mary1826/pixabay.com

Jun
18
Mo
Cool down – be fresh! Klimasmarte Ernährung und frische Naturenergie Projekttage für Jugendliche von 14 – 16 Jahre
Jun 18 – Jun 20 ganztägig
Cool down - be fresh! Klimasmarte Ernährung und frische Naturenergie Projekttage für Jugendliche von 14 - 16 Jahre

Diskutieren & Ausprobieren: Gemeinsam werden wir herausfinden, wie wir eine zukunftsfähige Welt mitgestalten können und über den Klimaschutz aus verschiedenen Perspektiven diskutieren: wie können wir klimafreundlich einkaufen, was ist klimafreundliche Mobilität, wie sieht klimagerechte Ernährung aus? Auch die Dimensionen der nationalen und internationalen Umweltpolitik zu den Sustainable Development Goals (SDG) werden erklärt.

Termin: 18.06. – 20.06.2018
Leitung: Axel Dosch, Anke Twietmeyer
Kooperation: klimabildungplus
Programmkosten: ab 40,00 Euro inkl.Verpflegung und Übernachtung

Bild: LJA/Dosch

Mobilität und Nachhaltigkeit – Motorradfahrer/Innen setzen sich mit dem Leitgedanken der Nachhaltigkeit am Beispiel regionaler Infrastruktur auseinander.
Jun 18 – Jun 22 ganztägig
Mobilität und Nachhaltigkeit - Motorradfahrer/Innen setzen sich mit dem Leitgedanken der Nachhaltigkeit am Beispiel regionaler Infrastruktur auseinander.

Als Alternative zum KFZ nimmt die Nutzung von Motorrädern zu – der Spaßfaktor beim Fahren ist hoch. Wie aber passt das zu umweltbewusstem Verhalten? Leitgedanken der Nachhaltigkeit werden über Exkursionen und Fachgespräche exemplarisch verdeutlicht. Das inhaltliche Programm im Bildungsurlaub wird durch Betriebsführungen und Fachgespräche gestaltet.

Termin: 18.06.18, 11:00 Uhr bis 22.06.2018, 13:00 Uhr
Leitung: Helga Seelbach
Referent: Björn Sauer
Kosten: 335,00 Euro im EZ inkl. Verpflegung und Übernachtung
Flyer: download

Bild: biker_nightowl, pixabay.com

Jul
25
Mi
Geschmackstage für Kids – Fleisch ist mein Gemüse und smoothies zum Nachtisch
Jul 25 – Jul 27 ganztägig
Geschmackstage für Kids - Fleisch ist mein Gemüse und smoothies zum Nachtisch

Gibt es Alternativen zum Sonntagsbraten? Welches Fleisch ist gut und artgerecht produziert? Welche Fischarten sind bedroht? Wir lernen etwas über vollwertige Ernährung und besuchen einen Fleischer. Es werden gemeinsam Krauter und Beeren gesammelt, lecker gekocht und gebacken.

Termin: 25.07. – 27.07.2018
Leitung: Axel Dosch, Anne Fehrholz
Kooperation: Heinrich-Böll-Stiftung RLP
Referentin: Alrun Schleiff
Programmkosten: 65,00 Euro inkl. Verpflegung und Übernachtung

Bild: kareni/pixabay.com

Aug
6
Mo
Die vier Elemente – Welche Kräfte hat und gibt uns die Natur? Klimabildung für Ferien-Kids
Aug 6 – Aug 8 ganztägig
Die vier Elemente – Welche Kräfte hat und gibt uns die Natur? Klimabildung für Ferien-Kids

Jeden Tag lernen wir ein Element kennen, beschäftigen uns mit der Wirkung in der Natur, welche mythische Bedeutung die Elemente in verschiedenen Kulturen haben und was der Mensch alles damit machen kann. Wir sind aktiv und viel gemeinsam – auch nachts – unterwegs.

Termin 06.08. – 08.08.2018
Organisation: Axel Dosch
Leitung: Anke Twietmeyer
Kooperation: klimabildungplus
Programmkosten: ab 65,00 Euro inkl. Verpflegung und Übernachtung

Bild: keiblack/pixabay.com

Sep
3
Mo
Plastikmüll? Nein danke! Projekttag für Grundschulen – Warum Plastiktüten so lange leben…
Sep 3 ganztägig
Plastikmüll? Nein danke! Projekttag für Grundschulen - Warum Plastiktüten so lange leben...

Bei unseren Einkaufen werden oft Plastiktüten angeboten. Die Lebensdauer dieser Tüten beträgt 400 Jahre. Zu Hause angekommen, werden sie aber achtlos weggeworfen. Die Probleme fur unsere Umwelt, die dadurch entstehen, sind beträchtlich. Wie war das früher?

Jute und Baumwolle statt Tupperware. Wir befassen uns mit kreativen Alternativen wie Unverpackt-Laden etc.

Termin: 03.09.2018
Leitung: Axel Dosch, Christoph Hoppe
Kooperation: klimabildungplus
Programmkosten: 15,00 Euro

Bild: MabelAmber/pixabay.com

Sep
13
Do
Klima.Wissen.Wandel. – Neue Zugänge der Klimabildung an außerschulischen Lernorten
Sep 13 – Sep 14 ganztägig
Klima.Wissen.Wandel. - Neue Zugänge der Klimabildung an außerschulischen Lernorten

Der aktuelle Stand der Klimabildung in Tagungshäusern und Umweltbildungszentren wird erfasst, reflektiert und diskutiert. Zusammenhänge von BNE, Umweltbildung und Klimabildung werden aufgezeigt

und methodische Fragen bearbeitet. Perspektiven der Klimabildung, insbesondere Umsetzungsmöglichkeiten in Nationalen Naturlandschaften und die verstärkte Integration in die Bildungspolitik, werden erörtert.

 

Termin:  13.09. – 14.09.2018
Leitung: Axel Dosch, Dr. Elke Baranek
Kooperation: Europarc Deutschland e.V., VBLR e.V.
ReferentInnen: Dr. Hans-Martin Konacheck, Dirk Hennig
Tagungskosten: ab 145,00 EUR

Bild: ArtHdesign_fotolia.com

Sep
24
Mo
Klimaschutz im Sport – Naturschutz auf Golfanlagen
Sep 24 ganztägig
Klimaschutz im Sport - Naturschutz auf Golfanlagen

In Abstimmung mit dem Bundesamt für Naturschutz hat der DGV ein dreistufiges Umweltmanagementsystem entwickelt. Dieses umfasst Pflege der Grünanlagen, Energie- und Wasserverbrauch und Öffentlichkeitsarbeit.

GolferInnen ist das Umweltmanagementsystem bekannt. Neben einer kritischen Betrachtung der Indikatoren und Fortschritte geht es darum, wie man weitere Anlagenbetreiber/Clubs überzeugen kann, sich für mehr Klimaschutz zu engagieren.

Termin: 24.09.2018
Leitung: Axel Dosch
Kooperation: DGV, VcG
Tagungskosten: 85,00 EUR

Bild: Scott Hales_fotolia.com