Terminübersicht zu „Jugendarbeit“

Apr
26
Mi
Sozialkompetenztraining – oder wie fördere ich Jugendliche in Zeiten von WhatsApp und Facebook
Apr 26 – Apr 28 ganztägig
Sozialkompetenztraining - oder wie fördere ich Jugendliche in Zeiten von WhatsApp und Facebook

Soziale Kompetenzen von Jugendlichen beziehen sich heutzutage auf ein großes Feld von verschiedenen Fähigkeiten. Zu den wichtigsten Kompetenzen gehören die Fähigkeit zur Bildung positiver Beziehungen zu Gleichaltrigen, die Fähigkeit sich kooperativ in Gruppen zu verhalten, Durchsetzungsvermögen, Selbstvertrauen sowie das Erkennen der eigenen Selbstwirksamkeit.

Grundlage all dieser Kompetenzen ist immer die Kontaktaufnahme zu anderen. Jugendliche tun dies zunehmend im Web in sozialen Netzwerken oder über WhatsApp. Hier kommunizieren sie mit Freunden direkt und schnell, jedoch oft unverbindlich. Geschriebenes dient zumeist zum Informationsaustausch. Soziale Kompetenzen können auf diesem Wege nur schwer erworben oder/und erweitert werden. Umso mehr brauchen sie Räume, auch außerhalb von Schule, in denen sie sich persönlich begegnen, miteinander agieren, sich ausprobieren und soziale Fähigkeiten ungezwungen erlernen.

Das Training zeigt Pädagoginnen und Pädagogen neue Möglichkeiten der Kompetenzvermittlung auf und bindet Erfahrung und „Altbewährtes“ mit ein.

Termin: 26.04. – 28.04.2017
Leitung: Meike Drey
Kosten: 249,00 Euro incl. Übernachtung und Verpflegung
Flyer:  download

Bild: Igor_Mojzes/fotolia

Mai
10
Mi
Bildungsmanagement – Ausbildung zum/zur Seminarleiter/in in der Jugendbildung (Modul I)
Mai 10 – Mai 12 ganztägig
Bildungsmanagement - Ausbildung zum/zur Seminarleiter/in in der Jugendbildung (Modul I)

Maßnahmen und Projekte planen / leiten / finanzieren

Sie haben Interesse am Lernen und Lehren, sie wollen aktiv Bildungsprozesse in der Jugendarbeit gestalten. Sie suchen neue Wege für die Herausforderungen und komplexen Aufgaben in der Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Medienzeitalter? Dann lassen Sie sich in dieser zertifizierten Langzeitfortbildung im Arbeitsfeld des Bildungsmanagements aus- und weiterbilden. Sie erhalten einen vertiefenden Einblick in verschiedene theoretische Ansätze zu Bildung, Sozialisation und Entwicklung von Jugendlichen. Themenschwerpunkte sind u.a. Bildungsbedarfsanalyse, Programmplanung, Transfersicherung, Evaluation und Finanzierungsmodelle. In vielen praktischen Übungen werden Methoden der außerschulischen Bildungsarbeit erprobt.

Termine: 10.05. – 12.05.2017 (Modul I)

13.09. – 15.09.2017 (Modul II)

05.03. – 07.03.2017 (Modul III)

Leitung: Meike Drey
Kosten: 749,00 Euro inkl. Übernachtung, Verpflegung und Kursmaterial
Flyer: download

Bild: Rawpixel/fotolia

 

Mai
17
Mi
Konfliktmanagement in der Jugendarbeit – von Schlagen bis Cybermobbing, Konflikte sicher lösen
Mai 17 – Mai 19 ganztägig
Konfliktmanagement in der Jugendarbeit - von Schlagen bis Cybermobbing, Konflikte sicher lösen

Für viele Kinder und Jugendliche ist Gewalt das einzige Mittel, um Probleme zu lösen. Dies tun sie nicht, weil sie Gewalt gut finden, sondern weil sie keine andere Möglichkeit sehen. Auch ändern sich die Konfliktorte. Die neuen Kommunikations- und Interaktionsformen in der virtuellen Welt boomen besonders bei Jugendlichen. Der Internetalltag hat auch Auswirkungen auf die Sprache und das Verhalten der Jugendlichen. In dieser oft anonymen Welt, können Konflikte auch anonym geführt werden. Dies führt nicht selten in ausweglose Situationen für Jugendliche.

Inhalte der Fortbildung sind u.a.:

•  Fit für den Konflikt – fair oder unfair

•  Wahrnehmung und Kommunikation

•  Konfliktdarsteller und Konfliktspirale

•  Methoden zur Konfliktlösung

•  Harvad-Verhandlungskonzept

Die Fortbildung richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Jugendarbeit, an Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter sowie Referentinnen und Referenten im schulischen Ganztagsunterricht.

Termin: 17.05. – 19.05.2017
Leitung: Meike Drey
Kosten: 249,00 Euro inkl. Übernachtung, Verpflegung und Kursmaterial

Bild:Syda-Productions/fotolia

 

Jun
6
Di
Intuitives Bogenschießen – Aufmerksamkeitsprozesse schulen und Achtsamkeit stärken für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren in der Jugendarbeit
Jun 6 – Jun 9 ganztägig
Intuitives Bogenschießen - Aufmerksamkeitsprozesse schulen und Achtsamkeit stärken für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren in der Jugendarbeit

Aktiv entspannen – Das „Intuitive Bogenschießen“ schult als Methode Aufmerksamkeitsprozesse und fördert die innere Achtsamkeit. Lernen Sie bei uns die Technik des Bogenschießens, um Ihre körperliche und geistige Regeneration zu stärken. Mit dem Intuitiven Bogenschießen entwickeln Sie ein vitales Körpergefühl. Intuitives Bogenschießen ist als Methode in der Arbeit mit Jugendlichen besonders geeignet, um Achtsamkeit, Konzentration und Ressourcenstärkung zu üben.

Termin: 06.06. – 09.06.2017
Leitung: Meike Drey
Kosten: 500,00 Euro inkl. Übernachtung, Verpflegung und Kursmaterial (Pfeil und Bogen)

Bild: ARochau/fotolia

Jun
7
Mi
5 Schlüssel zur kirchlichen Jugendarbeit für 14 bis 18-jährige
Jun 7 – Jun 9 ganztägig
5 Schlüssel zur kirchlichen Jugendarbeit für 14 bis 18-jährige

Wie kirchliche Jugendarbeit heute gelingen kann.

Die fünf Schlüssel sind Ergebnis der über zehnjährigen Erfahrung der Arbeit einer mobilen Jugendkirche im Westerwald. Die Evangelische Jugendkirche Way to J. erhielt bereits als Best Practice Beispiel einen Web Award der EKD und den Innovationspreis der Ev. Kirche in Hessen und Nassau. Der Referent Werner Schleifenbaum ist Jugendpfarrer im Evangelischen Dekanat Selters und Projektleiter der Jugendkirche. Zur Tagung gehört eine Exkursion mit Begegnung mit mitarbeitenden Jugendlichen der mobilen Jugendkirche.

Termin: 07.06. – 09.06.2016
Organisation: Anke Kreutz
Leitung: Werner Schleifenbaum
Kosten: 249,00 Euro inkl. Übernachtung und Verpflegung
Flyer: download

Bild: Yeko Photo Studio/fotolia

Jun
22
Do
Studientag für Mitarbeitende: Begegnungen mit Muslimen und Musliminnen in der evangelischen Kinder- und Jugendarbeit
Jun 22 ganztägig
Studientag für Mitarbeitende: Begegnungen mit Muslimen und Musliminnen in der evangelischen Kinder- und Jugendarbeit

In vielen Feldern der Kinder- und Jugendarbeit begegnen uns Kinder- und Jugendliche islamischen Glaubens. Dieser Tag soll dazu beitragen, mehr von dem zu erfahren, was ihnen in ihrer Religion wichtig ist und welche Begegnungsmöglichkeiten sich in der Kinder- und Jugendarbeit ergeben und bewährt haben. Der Tag soll darin unterstützen, die Vielfalt islamischer Vereine und Gruppierungen kennen zu lernen und Kontaktmöglichkeiten zu prüfen.

Anmeldung bis zum 11.06.2017

Termin: 22.06.2017

10.00 Uhr – 16.30 Uhr

Organisation: Anke Kreutz
Veranstalter:

Konferenz der landeskirchlichen Bildungseinrichtungen (Klaber),

Organ der Evangelischen Jugend im Rheinland (EJiR)

Kosten: 20,00 Euro
Flyer: download

Bild: fotolia, Monkey Business

Aug
20
So
Kinder-Akademie
Aug 20 – Aug 27 ganztägig
Kinder-Akademie

Naturerkundung und musisch, rhythmische Performance elementarer Lebenskräfte

Termin: 20.08.2017, 11:00 Uhr bis 27.08.2017, 10:00 Uhr
Leitung: Helga Seelbach
Kooperation: Familienwelt e.V. Köln/Porz

Bild: LJA

Sep
4
Mo
Interkulturelle Kompetenz – Soziale Arbeit mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen (Modul II)
Sep 4 – Sep 6 ganztägig
Interkulturelle Kompetenz – Soziale Arbeit mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen (Modul II)

Die Gründe warum Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund in Deutschland leben sind vielfältig und sehr unterschiedlich. Viele sind schon in Deutschland geboren, andere gerade erst mit ihren Familien zugewandert. Ein zunehmender Teil wurde in den Heimatländern verfolgt und ist traumatisiert. Sie kommen aus unterschiedlichen Ländern, sprechen unterschiedliche Sprachen und sie leben in unterschiedlichen sozialen Bezügen.

Die soziale Arbeit in Schule und in der außerschulischen Kinder und Jugendarbeit steht vor großen Herausforderungen. Mit der Vorstellung von Fallbeispielen aus der Praxis durch Referentinnen aus Beratungsstellen wird im Seminar ein eigenes Handlungsrepertoire erarbeitet.

Modul 1: Kultur, Interkulturalität und Migration

Modul 2: Interkulturelle Konfliktlösung

Das Seminar richtet sich an Pädagoginnen und Pädagogen in der Jugendarbeit, Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter in der Jugendhilfe, Honorarmitarbeiterinnen und Honorarmitarbeiter im Ganztag, Integrationshelferinnen und Integrationshelfer, die mit der Arbeit von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund beschäftigt sind.

Termine: 08.02. – 10.02.2017 (Modul I)

04.09. – 06.09.2017 (Modul II)

Leitung: Meike Drey
Kosten: 249,00 Euro pro Modul  inkl. Übernachtung, Verpflegung und
Flyer: download

Bild: fotolia/Jonathan_Stutz

Sep
13
Mi
Bildungsmanagement – Ausbildung zum/zur Seminarleiter/in in der Jugendbildung (Modul II)
Sep 13 – Sep 15 ganztägig
Bildungsmanagement - Ausbildung zum/zur Seminarleiter/in in der Jugendbildung (Modul II)

Maßnahmen und Projekte planen / leiten / finanzieren

Sie haben Interesse am Lernen und Lehren, sie wollen aktiv Bildungsprozesse in der Jugendarbeit gestalten. Sie suchen neue Wege für die Herausforderungen und komplexen Aufgaben in der Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Medienzeitalter? Dann lassen Sie sich in dieser zertifizierten Langzeitfortbildung im Arbeitsfeld des Bildungsmanagements aus- und weiterbilden. Sie erhalten einen vertiefenden Einblick in verschiedene theoretische Ansätze zu Bildung, Sozialisation und Entwicklung von Jugendlichen. Themenschwerpunkte sind u.a. Bildungsbedarfsanalyse, Programmplanung, Transfersicherung, Evaluation und Finanzierungsmodelle. In vielen praktischen Übungen werden Methoden der außerschulischen Bildungsarbeit erprobt.

Termine: 10.05. – 12.05.2017 (Modul I)

13.09. – 15.09.2017 (Modul II)

05.03. – 07.03.2017 (Modul III)

Leitung: Meike Drey
Kosten: 749,00 Euro inkl. Übernachtung, Verpflegung und Kursmaterial
Flyer: download

Anmeldungen bitte über Modul I.

Bild Rawpixel/fotolia:

 

Okt
23
Mo
play the drums – Kultur macht stark PLUS für Geflüchtete
Okt 23 – Okt 27 ganztägig
play the drums - Kultur macht stark PLUS für Geflüchtete

Musik verbindet Kulturen. Überall auf der Welt wird auf unterschiedlichste Art und Weise Musik gemacht. Menschen verstehen sich über die Musik auch ohne eine gemeinsame Sprache zu verwenden. In dem Musikworkshop „play the drums“ lernen junge Geflüchtete mit afrikanischen Trommeln Musik zu machen. Sie haben Gelegenheit, Klang- und Rhythmuserfahrungen mit diesem Instrument zu erleben, gemeinsam zu singen und zu tanzen. Außerdem baut jeder seine eigene Trommel – eine Cajón (Kistentrommel), die farblich kreativ gestaltet werden kann.

Termin: 23.10.2017, 9:00 Uhr bis 27.10.2017, 18:00 Uhr
Leitung: Christoph Diefenbach
Referent: Michel Sanya Mutambala
Kosten: kostenfrei
Flyer: download

Bild: fotolia