Terminübersicht zu „Fachbereich LJA“

Jun
27
Di
Gesundheitsversorgung als kommunale Zukunftsaufgabe
Jun 27 – Jun 28 ganztägig
Gesundheitsversorgung als kommunale Zukunftsaufgabe

Die Gesundheitsversorgung wird in ländlichen dünn besiedelten Regionen immer mehr zum Problem. Der Altersdurchschnitt der Hausärzte liegt meist in den 50 er Jahren womit eine Pensionierungswelle absehbar ist. Allgemein fehlt es an Nachwuchs im Bereich Allgemeinmedizin und Pflege, noch schwieriger ist aber die Gewinnung von neuen Ärzten und Ärztinnen im ländlichen Raum. Zudem hat sich das Berufsbild des Hausarztes verändert, junge Ärzte wollen lieber Teilzeit oder als Angestellte arbeiten, das Risiko der eigenen Praxisgründung wird zunehmend vermieden.

Die Gesundheitsversorgung ist damit nicht mehr nur Aufgabe von Kassenärztlicher Vereinigung, sondern auch von Kommunen und Zivilgesellschaft. Einige Regionen haben sich bereits auf den Weg gemacht und neue Lösungen gefunden, auch die Bundesländer bieten Programme zur Nachwuchsförderung und für Versorgungsassistentinnen.

Programm:

Gesundheitsversorgung als Teil der kommunalen Daseinsvorsorge wird zunächst als Handlungs- und Politikfeld umrissen. Es sollen grundlegende und bundesweite Analysen der Rahmenbedingungen und Strukturen dargestellt werden. Die kommunale Verantwortung wird aktuell im 7. Altenbericht der Bundesregierung eingefordert. Der Fokus liegt auf einer medizinischen Versorgung (Hausärzte, Fachärzte, Kurzzeitpflege, Beratung) deren Sicherung und der Gesundheitsvorsorge.

Die Tagung stellt regionale und internationale Versorgungsstrategien zur Sicherung der medizinischen Versorgung im ländlichen Raum vor. Fallbeispiele aus verschiedenen Bundesländern werden diskutiert und auf ihre Übertragbarkeit überprüft. Hier kommen Wissenschaftler und Fachleute aus der Praxis zu Wort und werden ergänzt um engagierte Landes- und Kommunalpolitiker.

Zum Abschluss soll ein Ausblick auf zukünftige Aufgaben in einer alternden Gesellschaft gegeben werden: Strategien die helfen gesellschaftliche Teilhabe älterer Menschen auch im ländliche Raum sicher zu stellen.

 

Termin: 27.06. – 28.06.2017
Organisation: Axel Dosch
Kooperation: Gemeinde- und Städtebund Rheinland-Pfalz
Kosten: 170,00 Euro im Einzelzimmer

Preise incl. Übernachtung und Verpflegung

Flyer: download

Bild: bluedesign/fotolia

Jul
7
Fr
Kräfte tanken – Betreuter Urlaub für pflegende Angehörige mit Demenzkranken
Jul 7 um 16:00 – Jul 14 um 13:00
Kräfte tanken – Betreuter Urlaub für pflegende Angehörige mit Demenzkranken

„Urlaub machen trotz Demenz“ seit 2004 findet dieses Angebot in einer Sommerwoche statt.
Die zu pflegenden Angehörigen wird in einer Gruppe täglich 6 Stunden betreut. Entlastet von hauswirtschaftlichen Arbeiten genießen Sie einerseits den Austausch über den Alltag mit dem Erkrankten, andererseits bieten wir Gesprächsrunden zu interessanten Themen an. Wir können nur Personen annehmen, die sich in fachärztlicher Betreuung befinden. Wenn die Diagnose „Demenz“ mindestens 6 Monate besteht, können die Betreuungskosten über die „Verhinderungspflege“ (§39) bei den Pflegekassen geltend gemacht werden.

Pflegestützpunkt

Termin: 07.07.2017, 16:00 Uhr bis 14.07.2017, 13:00 Uhr
Leitung: Helga Seelbach
Kooperation: Pflegestützpunkt Hamm/Wissen, Helfende Hände Burbach
Kosten: 360,00 EUR für Unterkunft und Verpflegung
500,00 EUR Betreuung des dementiell Erkrankten (Verhinderungspflege)
Flyer: download

Bild: LJA_Seelbach

Aug
7
Mo
Wirtschaft anders machen! Sommercamp für Jugendliche und Studierende
Aug 7 – Aug 12 ganztägig
Wirtschaft anders machen! Sommercamp für Jugendliche und Studierende

Wirtschaft anders machen! ein Sommercamp zu gelebten Alternativen

Du bist der Meinung, in unserem Wirtschaftssystem läuft einiges schief? Und gleichzeitig fragst du dich, wie es in einer komplexen Welt gerechter und ökologisch nachhaltiger zugehen kann und was du dazu beitragen kannst?

Wir verbringen eine knappe Woche im Westerwald und lernen vor Ort Konzepte für eine sozial-ökologische Transformation der Wirtschaft kennen – und zwar ganz konkret. Wir besuchen verschiedenste Projekte und Initiativen auf dem Land: von solidarischer Landwirtschaft über nachhaltig geführte Unternehmen, vom Regionalladen über Upcycling bis zum interkulturellen Garten. Neben diesen Einblicken in bestehende ökonomische Alternativen diskutieren wir in Workshops über das große Ganze, zum Beispiel über Grenzen des Wachstums und über Konzepte wie Postwachstumsökonomie, Gemeinwohlökonomie oder Solidarisches Wirtschaften. Wir diskutieren über deren Potential für einen gesellschaftlichen Wandel und über die Rolle von zivilgesellschaftlichen Pionieren.

Termin: 07.08. – 12.08.2017
Organisation: Axel Dosch
Leitung: Nadine Kaufmann
Kooperation: Konzeptwerk Neue Ökonomie Leipzig
Kosten: ab 180,00 Euro incl. Übernachtung und Verpflegung
Flyer: download

Bild: Dosch/LJA

Aug
19
Sa
Gesellschaft und Ich
Aug 19 – Aug 20 ganztägig
Gesellschaft und Ich

Workshop für Jugendliche zur Stärkung ihres ehrenamtlichen Engagements und der gesellschaftlichen Teilhabe.

Jugend ist die Zukunft einer jeden Gesellschaft – aber wie soll unsere Gesellschaft in Zukunft funktionieren und aussehen? Wie reagiert unsere Gesellschaft auf den demographischen Wandel und die zunehmende Landflucht?

Hierfür sind neue Ideen dringend notwendig. Oft ist hierbei die frische und unverbrauchte Sicht von Jugendlichen auf die Herausforderungen der Zukunft erfrischend und belebend, wenn sie fernab von Konventionen und strikten Mustern nach neuen Lösungsansätzen suchen.

Mit der Hilfe von kreativen Übungen und einer Ideenwerkstatt entwickeln die Jugendlichen eigene Ideen und Konzepte, wie sie in Zukunft in der Gesellschaft leben wollen.

Termin: 19. – 20.08.2017
Leitung: Philipp Schlicht
Kosten: ab 50,00 Euro inkl. Übernachtung und Verpflegung

Bild: M_Picture_Factory/fotolia

Aug
21
Mo
Ich leite mich, ich leite andere, ich werde geleitet – TZI Kurs
Aug 21 – Aug 25 ganztägig
Ich leite mich, ich leite andere, ich werde geleitet - TZI Kurs

Wer sich selbst leitet, nimmt seine Umgebung und seine Aufgaben ernst. So kann es gelingen, notwendige Entscheidungen zu treffen und eine eigene (Leitungs-) Persönlichkeit zu entwickeln.

Das Seminar ist als Bildungsurlaub in RLP anerkannt.

 

Termin: 21.08. – 25.08.2017
Organisation: Anke Kreutz
Leitung: Annette Vetter, Pfarrerin / Supervisorin DGSv, TZI-Diplom

Wolfram Syben, Pfarrer / Supervisor DGSv, TZI-Diplom

Kosten: 500,00 Euro inkl. Übernachtung und Verpflegung
Flyer: download

Bild: fotolia, S_Ravil_Sayfullin

Aug
28
Mo
Demokratie und Verantwortung im Team
Aug 28 – Aug 29 ganztägig
Demokratie und Verantwortung im Team

Workshop für Jugendliche zur Stärkung des „Lebens “ demokratischer Werte im Alltag.

Ein friedliches Miteinander in der Gesellschaft ist alles andere als selbstverständlich. Es bedarf bestimmter Voraussetzungen und Regeln, damit das Zusammenleben im sozialen Kontext gut und zur Zufriedenheit aller funktionieren kann.

In diesem Seminar sollen die Jugendlichen durch erlebnispädagogische Methoden in der Natur lernen zu kooperieren, Kompromisse einzugehen und das eigene Verhalten zu reflektieren, um langfristig größere Konflikte zu vermeiden und in der Zukunft durch erfolgreiches „Teamplay“ ihren Beitrag für eine funktionierende, sich unterstützenden und solidarischen Gesellschaft zu leisten.

Termin: 28.08. – 29.08.2017 oder

29.08. – 30.08.2017

Leitung: Philipp Schlicht
Kosten: ab 39,00 Euro inkl. Übernachtung und Verpflegung

Bild: BlueSkyImages/fotolia

Sep
4
Mo
Interkulturelle Kompetenz – Soziale Arbeit mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen (Modul II)
Sep 4 – Sep 6 ganztägig
Interkulturelle Kompetenz – Soziale Arbeit mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen (Modul II)

Die Gründe warum Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund in Deutschland leben sind vielfältig und sehr unterschiedlich. Viele sind schon in Deutschland geboren, andere gerade erst mit ihren Familien zugewandert. Ein zunehmender Teil wurde in den Heimatländern verfolgt und ist traumatisiert. Sie kommen aus unterschiedlichen Ländern, sprechen unterschiedliche Sprachen und sie leben in unterschiedlichen sozialen Bezügen.

Die soziale Arbeit in Schule und in der außerschulischen Kinder und Jugendarbeit steht vor großen Herausforderungen. Mit der Vorstellung von Fallbeispielen aus der Praxis durch Referentinnen aus Beratungsstellen wird im Seminar ein eigenes Handlungsrepertoire erarbeitet.

Modul 1: Kultur, Interkulturalität und Migration

Modul 2: Interkulturelle Konfliktlösung

Das Seminar richtet sich an Pädagoginnen und Pädagogen in der Jugendarbeit, Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter in der Jugendhilfe, Honorarmitarbeiterinnen und Honorarmitarbeiter im Ganztag, Integrationshelferinnen und Integrationshelfer, die mit der Arbeit von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund beschäftigt sind.

Termine: 08.02. – 10.02.2017 (Modul I)

04.09. – 06.09.2017 (Modul II)

Leitung: Meike Drey
Kosten: 249,00 Euro pro Modul  inkl. Übernachtung, Verpflegung und
Flyer: download

Bild: fotolia/Jonathan_Stutz

Sep
11
Mo
Seelsorge ins Spiel bringen
Sep 11 – Sep 15 ganztägig
Seelsorge ins Spiel bringen

In der Seelsorge begegnen wir Menschen bei verschiedenen Gelegenheiten, an unterschiedlichen Orten, in differierenden Settings. Manche treffen wir wieder: in Gemeinde und Schule, in der Klinik. Oft ist Zuhören, ein gutes Wort, ein Gebet gefragt.

Termin: 11.09. – 15.09.2017
Leitung:

Anke Kreutz, Lehrsupervisorin und Pfarrerin

Gottfried Mahlke, Lehrsupervisor und Pastor i.R.

Kosten: 300,00 Euro inkl. Übernachtung und Verpflegung
Flyer: download

Bild: Albrecht E. Arnold, pixelio.de

Sep
13
Mi
Bildungsmanagement – Ausbildung zum/zur Seminarleiter/in in der Jugendbildung (Modul II)
Sep 13 – Sep 15 ganztägig
Bildungsmanagement - Ausbildung zum/zur Seminarleiter/in in der Jugendbildung (Modul II)

Maßnahmen und Projekte planen / leiten / finanzieren

Sie haben Interesse am Lernen und Lehren, sie wollen aktiv Bildungsprozesse in der Jugendarbeit gestalten. Sie suchen neue Wege für die Herausforderungen und komplexen Aufgaben in der Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Medienzeitalter? Dann lassen Sie sich in dieser zertifizierten Langzeitfortbildung im Arbeitsfeld des Bildungsmanagements aus- und weiterbilden. Sie erhalten einen vertiefenden Einblick in verschiedene theoretische Ansätze zu Bildung, Sozialisation und Entwicklung von Jugendlichen. Themenschwerpunkte sind u.a. Bildungsbedarfsanalyse, Programmplanung, Transfersicherung, Evaluation und Finanzierungsmodelle. In vielen praktischen Übungen werden Methoden der außerschulischen Bildungsarbeit erprobt.

Termine: 10.05. – 12.05.2017 (Modul I)

13.09. – 15.09.2017 (Modul II)

05.03. – 07.03.2017 (Modul III)

Leitung: Meike Drey
Kosten: 749,00 Euro inkl. Übernachtung, Verpflegung und Kursmaterial
Flyer: download

Anmeldungen bitte über Modul I.

Bild Rawpixel/fotolia:

 

Okt
11
Mi
Zu gut für die Tonne – was kommt auf den Tisch?
Okt 11 – Okt 13 ganztägig
Zu gut für die Tonne – was kommt auf den Tisch?

Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche bieten wir Wissen und Erfahrungen zur gesunden Ernährung und ökologischer Landwirtschaft. Wir wollen erforschen wo Öko drin ist, Kräuter sammeln und leckere Gerichte kochen.

Termin: 11.10. – 13.10.2017
Organisation: Axel Dosch
Kooperation: ELAN e.V.
Kosten: ab 60,00 Euro incl. Übernachtung und Verpflegung

 

Bild: Christian_Schwier/fotolia