Unser Programm für Sie auf einen Blick

Auf dieser Seite finden Sie alle Termine zu unseren Seminaren aufgelistet. Nutzen Sie zur Filterung der Termine die Kategorien links oder wechseln Sie bequem die Terminansicht beispielsweise von der Listen-Ansicht in eine Monatsansicht rechts. In der Monatsansicht hilft Ihnen die farbliche Unterscheidung der Kategorien bei der Orientierung. Schließlich haben Sie auch die Möglichkeit über die Kategorien links zu navigieren.

Feb
4
Sa
Zur Sterbebegleitung befähigen – Aufbaukurs I – V
Feb 4 – Mai 20 ganztägig
Zur Sterbebegleitung befähigen - Aufbaukurs I - V

Der Hospizverein Altenkirchen e.V. beginnt im Januar mit dem Aufbaukurs zur Qualifizierung für Ehrenamtliche in der Hospizarbeit. In Kooperation mit der Evangelischen Landjugendakademie Altenkirchen finden 5 Studientage jeweils von 9:00 – 16:00 Uhr statt. Eine Teilnahme am Aufbaukurs ist nur nach abgeschlossenen Grundkurs möglich.

Termine:

04. Februar: Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Betreuungsverfügung
25. Februar: Schmerztherapie, Aufbau der Hospizarbeit
18. März: Symptomkontrolle, Palliative Care
08. April: Mit Trauer leben lernen – Begleitung in der Trauer
20. Mai: Reflexion der Ausbildung
jeweils von 9:00 bis 16:00 Uhr

Organisation: Helga Seelbach
Leitung: Erica Gierich
Kooperation: Hospizverein Altenkirchen
Anmeldung: info@hospizverein-ak.de
Hinweis: Anmeldung nur nach Absprache mit der Hospizfachkraft möglich
Flyer:
Apr
24
Mo
Landschaft im Wandel – Gesellschaft im Wandel
Apr 24 – Apr 28 ganztägig
Landschaft im Wandel - Gesellschaft im Wandel

Arbeits- und Lebensbedingungen in Forst- und Landwirtschaft.

Leben und arbeiten im ländlichen Raum – das lässt sich angesichts des demographischen Wandels immer schlechter miteinander in Einklang bringen. In der Forstwirtschaft und in der Landwirtschaft ist das noch möglich. Beide Bereiche unterliegen einem Strukturwandel, der immer weniger Beschäftigung in diesen Arbeitsfeldern bedeutet.

Welche Arbeitsbedingungen bedeutet das? Wie vertrete ich meine Rechte in diesem Arbeitsfeld? Welche Diversifikationsmöglichkeiten gibt es?

Termin: 24.04. – 28.04.2017
Leitung: Philipp Schlicht
Kosten: ab 256,00 Euro inkl. Übernachtung und Verpflegung

Bild: M_Smileus.jpg/fotolia

Apr
26
Mi
Sozialkompetenztraining – oder wie fördere ich Jugendliche in Zeiten von WhatsApp und Facebook
Apr 26 – Apr 28 ganztägig
Sozialkompetenztraining - oder wie fördere ich Jugendliche in Zeiten von WhatsApp und Facebook

Soziale Kompetenzen von Jugendlichen beziehen sich heutzutage auf ein großes Feld von verschiedenen Fähigkeiten. Zu den wichtigsten Kompetenzen gehören die Fähigkeit zur Bildung positiver Beziehungen zu Gleichaltrigen, die Fähigkeit sich kooperativ in Gruppen zu verhalten, Durchsetzungsvermögen, Selbstvertrauen sowie das Erkennen der eigenen Selbstwirksamkeit.

Grundlage all dieser Kompetenzen ist immer die Kontaktaufnahme zu anderen. Jugendliche tun dies zunehmend im Web in sozialen Netzwerken oder über WhatsApp. Hier kommunizieren sie mit Freunden direkt und schnell, jedoch oft unverbindlich. Geschriebenes dient zumeist zum Informationsaustausch. Soziale Kompetenzen können auf diesem Wege nur schwer erworben oder/und erweitert werden. Umso mehr brauchen sie Räume, auch außerhalb von Schule, in denen sie sich persönlich begegnen, miteinander agieren, sich ausprobieren und soziale Fähigkeiten ungezwungen erlernen.

Das Training zeigt Pädagoginnen und Pädagogen neue Möglichkeiten der Kompetenzvermittlung auf und bindet Erfahrung und „Altbewährtes“ mit ein.

Termin: 26.04. – 28.04.2017
Leitung: Meike Drey
Kosten: 249,00 Euro incl. Übernachtung und Verpflegung
Flyer:  download

Bild: Igor_Mojzes/fotolia

Mai
5
Fr
„Läuft…?!“ – Workshop rund um Jugendbeteiligung
Mai 5 – Mai 8 ganztägig
"Läuft…?!" – Workshop rund um Jugendbeteiligung

Die Ev. Landjugend und die LJA veranstalten zusammen mit weiteren Verbänden und Institutionen einen spannenden Workshop rund um das Thema Jugendbeteiligung. Wie können Jugendliche kontinuierlich in Entscheidungen eingebunden werden und wie kann dies dauerhaft etabliert werden? Was wünschen sich Jugendliche, welche Formate bieten sich an und was muss eigentlich konkret verändert werden? Stattfinden wird der Workshop vom 5. bis 7. Mai 2017 in Frankfurt. Die Veranstaltung ist für euch kostenfrei, die Plätze sind begrenzt.

 

Leitung Axel Dosch und Anke Wehmeyer

 

Farbkontraste – Farbbeziehungen
Mai 5 – Mai 7 ganztägig
Farbkontraste - Farbbeziehungen

Immer wieder wird Malen als entspannende Distanz im Alltag und als Kraftquelle für das Selbst erfahren. Einzelne schaffen sich private kreative Inseln. Das Seminar richtet sich an Personen, die Lust haben ihre „persönliche Insel“ zur Ansicht zu stellen und neugierig sind auf die Kreativität anderer. Die Teilnehmenden bringen ihre vertrauten Materialien mit. An eigenen Projekten wird gearbeitet. Die Seminarleitung begleitet persönliche Wege zum bildnerischen Ausdruck und öffnet den wertschätzenden Austausch zwischen Individualisten.

Termin: 05.05.2017, 17:00 Uhr bis 07.05.2017, 13:00 Uhr
Organisation: Helga Seelbach
Leitung: Heinz Brandt
Kosten: 120,00 Euro im EZ inkl. Verpflegung und Übernachtung
Flyer:  download

Bild: Volker Vieregg

Mai
9
Di
Neue Ideen für Europa – Europatag Altenkirchen
Mai 9 ganztägig
Neue Ideen für Europa – Europatag Altenkirchen

Europa gemeinsam verstehen- Europa gemeinsam gestalten.

Wie kommt es zu den Beschlüssen bei den EU-Gipfeltreffen? – Wer sitzt eigentlich in der Kommission und wie sprechen die Bürgerinnen und Bürger in Europa mit? Für viele Jugendliche ist die Europäische Union (EU) ein undurchsichtiger Dschungel und es herrscht große Skepsis gegenüber der EU und deren ausgehandelten Kompromissen – dieses Seminar soll dabei helfen, das Verständnis der Jugendlichen zur EU zu stärken sowie die EU-Skepsis und das Desinteresse am Thema Europa abzubauen. Mit Hilfe eines politischen Planspiels sollen die Jugendlichen einen Überblick über die handelnden Akteure in der EU erlangen und die Schwierigkeiten bei der Entscheidungs- und Kompromissfindung auf europäischer Ebene spielerisch miterleben. Weiter ist geplant, dass sich die Jugendlichen im Rahmen des Seminars mit einem Europapolitiker austauschen und die Möglichkeit haben, ihre eigenen Wünsche, Hoffnungen und Ängste zu Europa vorzustellen und zu diskutieren. Neben einer Förderung des Europaverständnisses dient dieses Seminar auch zur Stärkung des eigenen politischen Engagements.

Termin: 09.05.2017
Leitung: Philipp Schlicht
Kosten: wird noch mitgeteilt

Bild: M_Alex_Mac/fotolia

 

Mai
10
Mi
Bildungsmanagement – Ausbildung zum/zur Seminarleiter/in in der Jugendbildung (Modul I)
Mai 10 – Mai 12 ganztägig
Bildungsmanagement - Ausbildung zum/zur Seminarleiter/in in der Jugendbildung (Modul I)

Maßnahmen und Projekte planen / leiten / finanzieren

Sie haben Interesse am Lernen und Lehren, sie wollen aktiv Bildungsprozesse in der Jugendarbeit gestalten. Sie suchen neue Wege für die Herausforderungen und komplexen Aufgaben in der Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Medienzeitalter? Dann lassen Sie sich in dieser zertifizierten Langzeitfortbildung im Arbeitsfeld des Bildungsmanagements aus- und weiterbilden. Sie erhalten einen vertiefenden Einblick in verschiedene theoretische Ansätze zu Bildung, Sozialisation und Entwicklung von Jugendlichen. Themenschwerpunkte sind u.a. Bildungsbedarfsanalyse, Programmplanung, Transfersicherung, Evaluation und Finanzierungsmodelle. In vielen praktischen Übungen werden Methoden der außerschulischen Bildungsarbeit erprobt.

Termine: 10.05. – 12.05.2017 (Modul I)

13.09. – 15.09.2017 (Modul II)

05.03. – 07.03.2017 (Modul III)

Leitung: Meike Drey
Kosten: 749,00 Euro inkl. Übernachtung, Verpflegung und Kursmaterial
Flyer: download

Bild: Rawpixel/fotolia

 

Mai
15
Mo
Führen und Leiten in Jugendarbeit, Kirche und Diakonie (Modul III)
Mai 15 – Mai 19 ganztägig
Führen und Leiten in Jugendarbeit, Kirche und Diakonie (Modul III)

Führen und Leiten in Jugendarbeit, Jugendhilfe, Kirche und Diakonie stellt komplexe Anforderungen an die fachliche und soziale Kompetenz. Diese Weiterbildung unterstützt Sie darin, berufliche und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ressourcenorientiert zu begleiten und zu fördern. Sie begleitet Sie bei der Reflexion Ihrer Aufgaben und Rollen. Dazu gehört auch die vertiefte Auseinandersetzung mit christlichen Werten und biblischen Impulsen.

Termine: 28.11. – 02.12.2016 (Modul I)
06.02. – 10.02.2017 (Modul II)
15.05. – 19.05.2017 (Modul III)
Organisation: Anke Kreutz
Leitung: Uta Stinshoff, Dr. Beate Frank
Kosten: 1.500,00 Euro
Flyer: download

 

Anmeldung nur in Modul I möglich!

Bild: Nick Freund/fotolia

Mobilität und Nachhaltigkeit
Mai 15 – Mai 19 ganztägig
Mobilität und Nachhaltigkeit

„Auf dem Land musst Du mobil sein“: spricht die Alltagserfahrung. Für die Landbevölkerung gilt es als Selbstverständlichkeit: „ein privat genutzter fahrbarer Untersatz ist nötig.“ Anders als im urbanen Ballungsraum sind weder ÖPNV, noch „Car Sharing“ Optionen für die persönliche Mobilität. Als Alternative zum KFZ nimmt die Nutzung von Motorrädern zu. Als Motorradfahrerin und Motorradfahrer erkunden Sie die Verkehrsinfrastruktur in der Region Westerwald. Leitgedanken der Nachhaltigkeit werden über Exkursionen und Fachgespräche exemplarisch verdeutlicht. Ein „Erste-Hilfe fresh up“ durch einen DRK Mitarbeiter geht dem Programm voraus. Teilnahme nur mit eigenem Motorrad möglich. Das Seminar ist als Bildungsurlaub anerkannt.

Termin: 15.05.2017, 14:00 Uhr bis 19.05.2017, 13:00 Uhr
Leitung: Helga Seelbach
Fachreferent: Björn Sauer
Kosten: 300,00 im EZ inkl. Verpflegung und Übernachtung
Flyer:  download

Bild: fotolia

 

Mai
17
Mi
Konfliktmanagement in der Jugendarbeit – von Schlagen bis Cybermobbing, Konflikte sicher lösen
Mai 17 – Mai 19 ganztägig
Konfliktmanagement in der Jugendarbeit - von Schlagen bis Cybermobbing, Konflikte sicher lösen

Für viele Kinder und Jugendliche ist Gewalt das einzige Mittel, um Probleme zu lösen. Dies tun sie nicht, weil sie Gewalt gut finden, sondern weil sie keine andere Möglichkeit sehen. Auch ändern sich die Konfliktorte. Die neuen Kommunikations- und Interaktionsformen in der virtuellen Welt boomen besonders bei Jugendlichen. Der Internetalltag hat auch Auswirkungen auf die Sprache und das Verhalten der Jugendlichen. In dieser oft anonymen Welt, können Konflikte auch anonym geführt werden. Dies führt nicht selten in ausweglose Situationen für Jugendliche.

Inhalte der Fortbildung sind u.a.:

•  Fit für den Konflikt – fair oder unfair

•  Wahrnehmung und Kommunikation

•  Konfliktdarsteller und Konfliktspirale

•  Methoden zur Konfliktlösung

•  Harvad-Verhandlungskonzept

Die Fortbildung richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Jugendarbeit, an Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter sowie Referentinnen und Referenten im schulischen Ganztagsunterricht.

Termin: 17.05. – 19.05.2017
Leitung: Meike Drey
Kosten: 249,00 Euro inkl. Übernachtung, Verpflegung und Kursmaterial

Bild:Syda-Productions/fotolia