Gelingende Inklusion in der Schule? – Die Praxis entscheidet

Großer Zuspruch beim Fachtag in Altenkirchen Knapp 100 Engagierte aus Schule, Kirche, Integrationsarbeit und Verwaltung kamen in der Altenkirchener Landjugendakademie zum Fachtag „Inklusion in der Schule“ zusammen. „Wir brauchen alle. Wir bleiben zusammen. Niemand bleibt zurück. Niemand wird beschämt!“ Das ist die Philosophie der „inklusiven“ Waldhofschule im brandenburgischen Templin, die deren Rektor Wilfried Steinert bei…

Rückblick auf die Internationalen Wochen gegen Rassismus (Dokumentation) und Tagungseinladung „Rechtsextreme Lebenswelten“ vom 2.-3.11. in Altenkirchen

Die Dokumentation zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus im März 2015 gibt einen Überblick über 1400 Veranstaltungen, die dem Interkulturellen Rat gemeldet wurden. Über 100.000 Personen in mehr als 300 Städten und Gemeinden haben teilgenommen. Das ist ein beeindruckendes Signal der Zivilgesellschaft, die erschreckt ist über die häufig mit Gewalt verbundenen Pegida-Aktionen, Anschläge auf Flüchtlingsunterkünfte,…

Verleihung des Umweltpreises Rheinland-Pfalz 2015

Claudia Leibrock, Referentin für Agrarpolitik und Landsoziologie in der Evangelischen Landjugendakademie Altenkirchen, hat anlässlich der Verleihung des Umweltpreises Rheinland-Pfalz am 10.09.2015 das Grußwort der Jury gehalten. Der Umweltpreis des Landes wird seit 1991 vergeben und ist mit insgesamt 9000 Euro dotiert. Die Preisträger wurden von einer unabhängigen Jury ausgewählt. Sie erhalten jeweils 1500 Euro des…

Kunst ist nicht nur frei, sie befreit auch!

„Schon als Kind faszinierten mich Papiere und Farben. Zeichnen und malen sind Möglichkeiten Gefühle und Gedanken durch meine Hände auszudrücken“ sagt eine der Laienkünstlerinnen, die zur Zeit ihre Bilder in einer Ausstellung in unserem Haus präsentiert. Durch Lernangebote mit Hand und Fuß werden im Bereich ästhetische und kulturelle Bildung die Teilnehmenden begleitet und ermutigt ihren…

Gut leben in Deutschland – was uns wichtig ist!

Am 24.06.2015 fand in Altenkirchen ein Bürgerdialog der Bundesregierung statt. 30 Gäste aus vielen Bereichen, in denen die Evangelische Landjugendakademie sich engagiert, diskutierten, was Lebensqualität für sie ausmacht. In einer wertegegründeten Gesellschaft können Verbesserungen, so die Meinung vieler, am ehesten erreicht werden. In der Diskussion wurde deutlich, dass dazu die eigene Beteiligung nötig ist. Das…

Heimat gestalten / Kommunen, Vereine und Kirchen als Partner im ländlichen Raum

„Heimat gestalten“ war Thema einer Tagung und eines Fachtages im Mai in Altenkirchen. Die Evangelische Landjugendakademie, das Erzbistum Köln und der Kreis Altenkirchen fragten mit den Teilnehmenden und Referenten nach den Veränderungen, den Möglichkeiten, sie konstruktiv aufzugreifen und die gemeinsamen Potentiale zu nutzen. Menschen in den Verwaltungen, den Vereinen und Kirchen benötigen bei zurückgehenden Zeit-,…

LJA Logo

Wir suchen eine Referentin/einen Referenten für die nachhaltige Entwicklung ländlicher Räume

Die Evangelische Landjugendakademie Altenkirchen, eine bundeszentrale Studien- und Fortbildungsstätte für Jugendarbeit, Kirche und ländliche Räume, Kompetenzzentrum für Grundsatzfragen der Kirche in ländlichen Räumen, der Evangelischen Kinder- und Jugendarbeit, der Landwirtschaft sowie der Zukunft der ländlichen Räume, sucht baldmöglichst eine Referentin/einen Referenten für die nachhaltige Entwicklung ländlicher Räume. Die Details entnehmen Sie bitte dieser Stellenausschreibung. Bild:…

Gut Leben in Deutschland – was uns wichtig ist

Gutes Leben – was ist das eigentlich? Die Frage, was Gutes Leben ausmacht, boomt. „…damit wir klug werden“ lautete das Motto des Kirchentages und Bundespräsident Joachim Gauck und Soziologe Hartmut Rosa haben am ersten Tag darüber gestritten, was „gutes Leben, kluges Leben“ ausmacht. Parallel erschien am Freitag im Feuilleton der Süddeutschen Zeitung ein Beitrag, der…

28 LEADER-Regionen in Nordrhein-Westfalen ausgewählt

Für den Förderzeitraum 2014 – 2020 wurden aus 43 Bewerberregionen in Nordrhein-Westfalen jetzt 28 Regionen ausgewählt, die in den nächsten sechs Jahren auf insgesamt 75 Millionen Euro Unterstützung für ihre regionalen Entwicklungsprojekte setzen können. Pro Region macht das, abhängig von der Einwohnerzahl, eine Unterstützung von 2,3 Mio. bis 3,1 Mio. Euro aus. Die Auswahl wurde…