Gerechtigkeit, soziale Ungleichheit und Nachhaltigkeit: Inwiefern bleiben inter- und intragenerationelle Gerechtigkeitsüberlegungen im Rahmen des Nachhaltigkeitsdiskurses unterbelichtet oder sogar ausgeblendet? Bestehen Zielkonflikte zwischen einzelnen Gerechtigkeitsdimensionen und der ökologischen bzw. der ökono­mischen Dimension der Nachhaltigkeit? Ist Nachhaltigkeit somit auch eine Formel, mit der neue Ungleichheitsverhältnisse und Ungerechtigkeit etabliert werden? Welche sozialen Gruppen haben keine Stimme in der Nachhaltigkeitsdebatte und inwiefern werden neue Macht- und Herrschaftsstrukturen durch den Nachhaltigkeitsdiskurs begründet? Inwiefern stellt eine sozial-ökologische Transformation vor dem Hintergrund der herrschenden gesellschaftlichen Systemlogiken, sozialen Differenzierungsprozesse und politischen Machtkämpfe überhaupt eine realistische Zielperspektive dar?

Mit diesen Fragen werden wir uns detaillierter beschäftigen.

Termin: 10.11. – 11.11.2017
Organisation: Axel Dosch
Kosten: wird noch bekannt gegeben, bitte kontaktieren Sie das Sekretariat der LJA
Programm: download

Bild: LJA_Dosch